Unsere Schule-

            Ihre Chance

Schulformen »

Sie sind hier:

Fachschule für Wirtschaft



Wer sind wir ...

Die dynamische Veränderung von Wirtschaft und Gesellschaft verlangt zunehmend qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit umfassendem betriebswirtschaftlichen Know-How, die bereit sind, sich auch während des Berufslebens durch Aus- und Fortbildung weiter zu entwicklen.

Fachschulen haben in Deutschland eine lange und erfolgreiche Tradition und sind eine wesentliche Säule der beruflichen Weiterbildung, die praxisnah Wissen vermittelt und Fachkräfte auf Führungsaufgaben vorbereitet.

Die Fachschule für Wirtschaft Fachrichtung Betriebswirtschaft an der Richard-Müller-Schule ist eine staatliche Einrichtung der beruflichen Weiterbildung und bildet seit 1988 erfolgreich Staatlich geprüfte Betriebswirtinnen / Betriebswirte aus. Wir verfügen somit über eine lange Erfahrung im Bereich der betriebswirtschaftlichen beruflichen Weiterbildung mit Zukunftsperspektive.

Das Studium ist in der Teilzeit- und in der Vollzeitform möglich.

Die Teilzeitform ermöglicht Ihnen die berufliche Weiterbildung neben dem Beruf. Dies hat für Sie die Vorteile, während der Weiterbildung weiterhin Geld zu verdienen, neben dem Studium auch Praxiserfahrung zu sammeln und das erlernte Wissen im Berufsalltag zu erproben.

Der Abschluss ist bundesweit anerkannt und berechtigt i. d. R. zur Aufnahme eines weiterführenden Studiums an einer Fachhochschule, Berufsakademie oder Universität.

Ziele und Aufgaben

Wir bieten Ihnen eine qualitativ hochwertige berufliche Weiterbildung im Bereich Betriebswirtschaft, um Ihnen neue berufliche Perspektiven und Aufstiegsmöglichkeiten zu ermöglichen.

Die Ausbildung befähigt Sie, gehobene Funktions- und Führungsaufgaben in Wirtschaft und Verwaltung zu übernehmen.

Die Weiterbildung bietet Ihnen die Grundlage für einen beruflichen Aufstieg durch ein praxisbezogenes Bildungsangebot mit folgenden Zielsetzungen: 

  • Vertiefung und Erweiterung berufsqualifizierender Kenntnisse,
  • Aufarbeitung und theoretische Fundierung berufpraktischer Kenntnisse und Fähigkeiten,
  • Aneignung neuer technologischer und kommunikativer Techniken,
  • Entwicklung und Einübung von Handlungsstrategien in betrieblichen Entscheidungssituationen,
  • Erkennen und Verstehen von betrieblichen und gesellschaftlichen Zusammenhängen.

Durch die Integration berufsübergreifender Fächer auf Fachhochschulreifeniveau intensivieren Sie auch in Ihre Allgemeinbildung.

                                                                                         >>zurück zur Übersicht

Studienschwerpunkte

Eine fachliche Spezialisierung wird durch die Wahl eines Studienschwerpunktes im zweiten Ausbildungsabschnitt ermöglicht.

Zur Zeit werden die Studienschwerpunkte 

  • Marketing
  • Controlling

angeboten.

klicken für pdf

Schwerpunkt Marketing
Schwerpunkt Controlling

Qualifikationen

Das Studium an der Fachschule endet mit einer staatlichen Abschlussprüfung. Der erfolgreiche Abschluss berechtigt zum Führen des Titels: Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in.

Im Rahmen des Deutschen Qualifikationsrahmens wird der erfolgreiche Abschluss an einer staatlichen Fachschule auf dem Niveau 6 von 8 Niveaustufen und ist damit auf der gleichen Stufe wie der Bachelorabschluss verortet. Damit wurde eine Entscheidung getroffen, die die Gleichwertigkeit der beiden Abschlüsse abbildet, und verdeutlicht, dass das Kompetenzprofil der beiden Qualifikationen auf dem gleichen Niveau anzusiedeln ist.

(Quelle: Vgl. http://www.deutscherqualifikationsrahmen.de/de/faq/; aufgerufen am 27.02.2013)

Zusätzlich könnten Sie auch noch folgende Qualifikationen erwerben:

Bachelorstudium

Seit dem Jahr 2011 besteht die Möglichkeit in der Teilzeitform über das Studienzentrum Fulda die Doppelqualifikation Staatlich geprüfte/r Betriebwirt/in sowie den Bachelor Betriebswirtschaft ohne doppelten Aufwand zu erwerben. Die Modulleistungen, die Sie innerhalb der Fachschule erbringen, werden über ein Genehmigungsverfahren von der Fachhochschule des Mittelstands parallel auch für den Bachelor anerkannt, so dass der Mehraufwand für den Bachelor auf die Ausbildungsdauer moderat verteilt werden kann. Wenn Sie Interesse haben, klicken Sie hier für weitere Informationen: www.studienzentrum-fulda.de 

Fachhochschulreife

Im zweiten Ausbildungsabschnitt bieten wir Ihnen auf freiwilliger Basis Zusatzunterricht im Fach Mathematik für die Erlangung der Fachhochschulreife an (insgesamt 80 Unterrichtsstunden verteilt auf 3 Semester). Mit dem erfolgreichen Bestehen der zusätzlichen Abschlussprüfung in diesem Fach bekommen Sie die Fachhochschulreife dann neben dem Titel Staatlich geprüfte/r Betriebswirtin zuerkannt.

Ausbildung der Ausbilder (AdA) / Ausbildereignungsprüfung

Der ADA-Schein stellt ein Kürzel für die so genannte Ausbildereignungsprüfung dar, die Ihnen die Berechtigung gibt, in Ihrem Unternehmen Auszubildende ausbilden zu dürfen, wenn die entsprechende fachliche und persönliche Eignung vorliegt.
Wir bieten Ihnen als Studierende/m von uns einen kostenfreien Vorbereitungskurs an. Die Prüfung wird vor der IHK Fulda abgelegt.

IHK Zusatzqualifikation Englisch

Soft-Skill-Seminare

(z. B. Präsentationstechniken, Führungskräfteentwicklung, Neurolinguistisches Programmieren) 

Gastvorträge von Praktikern

                                                                                        >> zurück zur Übersicht

Aufnahmebedingungen

Sie können die Fachschule für Wirtschaft Fachrichtung Betriebswirtschaft besuchen, wenn Sie folgende Eingangsvoraussetzungen erfüllen: 

  1. Abschlusszeugnis der Berufsschule oder ein als gleichwertig anerkanntes Zeugnis und erfolgreiche Abschlussprüfung in einem Ausbildungsberuf des Berufsfeldes Wirtschaft und Verwaltung und eine weitere einschlägige berufliche Tätigkeit von mindestens einem Jahr.
    Bei der zweijährigen Fachschule in Teilzeitform kann die erforderliche entsprechende berufliche Tätigkeit während des Fachschulstudiums abgeleistet werden und ist somit beim Eintritt in das Studium nicht erforderlich.

    oder

  2. eine mindestens fünfjährige einschlägige berufliche Tätigkeit (sofern die Aufnahmevoraussetzungen nach 1. nicht erfüllt sind) und eine Feststellungsprüfung zum Nachweis über Ihre fachliche Qualifikation.

                                                                                        >> zurück zur Übersicht

Anmeldung

Die Anmeldeformulare sind im Sekretariat und als Download erhältlich.

Die Anmeldeunterlagen bestehen aus

1. Vollständig ausgefülltem Anmeldeformular der Richard-Müller-Schule,

2. Lebenslauf mit Bildungsgang in tabellarischer Form,

3. Abschlusszeugnis der Berufsschule (beglaubigte Fotokopie),

4. Kaufmannsgehilfenbrief (beglaubigte Fotokopie),

5. Bescheinigung über Art und Dauer der einschlägigen beruflichen Tätigkeiten und

6. Aufenthaltsgenehmigung (bei ausländischen Bewerbern).

Senden Sie diese an:
Richard-Müller-Schule Fachschule für Wirtschaft
Pappelweg 8

36037 Fulda

Ihr Ansprechpartner und Kontakt

Gargano

Ihr Ansprechpartner

OStR Franco Gargano

Richard-Müller-Schule
Fachschule für Wirtschaft
Pappelweg 8

36037 Fulda

Tel.: 0661-96 87 19

Fax.: 0661-96 87 81

Email: franco.gargano@fulda.de 

Downloads

Informationen zur Schulform 

Teilzeit-FormVollzeit-Form
AnmeldungAnmeldung
Informationsbroschüre      Informationsbroschüre         

Rechtliche Grundlagen der Schulform 

                                                                                         >>zurück zur Übersicht 

VeLLE - Verfahren zur Lerndiagnose und Lernerberatung Erwachsener

 

 

 

am Freitag, 26. Januar 2018, 15:00 bis 17:30 Uhr

Weiterlesen

an der Fachschule für Wirtschaft

Weiterlesen

2016-2017

Weiterlesen

40-jähriges Dienstjubiläum von Krimhild Bug und 25-jähriges Dienstjubiläum von Katharina Reisinger

Weiterlesen

Wir sagen DANKE für 1100 neue potenzielle Knochenmark-Spender*innen und zahlreiche Geldspenden!

Weiterlesen

jetzt Schnellzugang in der Infoleiste

 

 

Weiterlesen

für den Studienjahrgang 2013 am Studienzentrum Fulda am 21.09.2017

Weiterlesen

Das neue SV-Team stellt sich vor.

Weiterlesen

Was weiß ich? – Was kann ich?

Weiterlesen