Unsere Schule-

            Ihre Chance

Schulformen »

Sie sind hier:

Anmeldung Praktikum

Bitte benutzen sie das folgende Formular, um den Praktikantenplatz anzumelden: 

 

                                                                                            >> zurück zur Übersicht


Ziele

Die Fachoberschule baut auf dem Mittleren Abschluss auf. Sie führt in Verbindung mit einer beruflichen Qualifizierung zur Fachhochschulreife. Die Besuch der Fachoberschule berechtigt nach bestandener Prüfung zu einem Studium an einer Fachhochschule. Darüber hinaus werden die Schülerinnen und Schüler auf die Übernahme von Aufgabenbereichen in mittleren und gehobenen Funktionen vorbereitet bzw. die Voraussetzung für eine selbstständige Tätigkeit geschaffen. 

Rahmenstundentafel

Die Rahmenstundentafel unterscheidet zwischen einem Pflichtbereich und einem Wahlpflichtbereich.

Der Pflichtbereich wiederum wird unterteilt in einen Allgemeinen Lernbereich und einen beruflichen Lernbereich. Im allgemeinen Lernbereich werden folgende Fächer angeboten: Deutsch, Politik und Wirtschaft, Englisch, Mathematik, Naturwissenschaften, Religion/Ethik und Sport.

Im beruflichen Lernbereich wird nach Themen- und Aufgabenfeldern unterrichtet.

Organisationsform A

In der zweijährigen Organisationsform A wird der erste Ausbildungsabschnitt in Teilzeit und der zweite Ausbildungsabschnitt in Vollzeit unterrichtet. Die Ausbildung endet mit einer Prüfung. Im ersten Jahr wird an 3 Wochentagen ein einschlägiges Praktikum absolviert. An den beiden anderen Tagen findet Unterricht statt. Das Praktikum dauert vom 01. August bis 31. Juli. Den Praktikanten/- innen steht Jahresurlaub nach den gesetzlichen und tariflichen Bestimmungen zu. Der Jahresurlaub ist in den Ferien in Anspruch zu nehmen. Eine Klasse absolviert ihr Praktikum in der Junioren-Firma Cafeteria e.V. der Richard-Müller-Schule.

Aufnahmebedingungen:

Es kann aufgenommen werden, wer u. a. die folgenden Nachweise erbringt: 

  • den Mittleren Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen.
  • das Zeugnis der Versetzung in die Einführungsphase einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe.

                                                                                         >>zurück zur Übersicht

Anmeldung A

Bei der Anmeldung (bis spätestens 31. März) sind über die abgebende Schule einzureichen:

 

  • Antrag auf Zulassung des Schülers
  • Lebenslauf mit Lichtbild (aufkleben)
  • eine Abschrift (Fotokopie) der zwei letzten Schulzeugnisse
  • eine Eignungsfeststellung der abgebende Schule
  • eine Bescheinigung über die Berufsberatung durch das Arbeitsamt oder Schullaufbahnberatung durch die abgebende Schule.

Die notwendigen Anträge finden sie bei den Downloads

Organisationsform B (nach einer Berufsausbildung)

In der einjährigen Organisationsform B wird der Unterricht in Vollzeitform angeboten.

Aufnahmebedingungen:

Es kann aufgenommen werden, wer u. a. die folgenden Nachweise erbringt: 

  • den Mittleren Abschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch, wobei in keinem der genannten Fächer die Leistungen schlechter als ausreichend sein dürfen.
  • das Zeugnis der Versetzung in die Einführungsphase einer öffentlichen oder staatlich anerkannten gymnasialen Oberstufe.

Neben den oben genannten Voraussetzungen ist erforderlich: 

  • eine abgeschlossene Berufsausbildung im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung oder
  • ein Abschlusszeugnis einer mindestens zweijährigen einschlägigen Berufsausbildung oder
  • eine entsprechende Laufbahnprüfung im öffentlichen Dienst.

Bewerber, bei denen die Unterbrechung des Schulbesuches ein Jahr übersteigt, haben sich in der Regel einer Feststellungsprüfung zu unterziehen. Der Besuch der Berufsschule und die Erfüllung des Grundwehr- oder Zivildienstes, die Absolvierung eines sozialen oder ökologischen Jahres oder die Wahrnehmung des Erziehungsurlaubes gelten nicht als Unterbrechung.

                                                                                         >>zurück zur Übersicht

Anmeldung B

Bei der Anmeldung (bis spätestens 31. März) sind einzureichen: 

  • Antrag auf Zulassung des Schülers
  • Lebenslauf mit Lichtbild (aufkleben)
  • eine Abschrift (Kopie) des Zeugnisses, das den Mittleren Abschluss nachweist

und 

  • eine beglaubigte Abschrift (Fotokopie) des Gehilfenbriefes und das Abschlusszeugnis der Berufsschule

oder 

  • ein Nachweis über mindestens dreijährige berufliche Tätigkeit in einem anerkannten einschlägigen Ausbildungsberuf.

Die notwendigen Anträge finden sie bei den Downloads.

                                                                                        >> zurück zur Übersicht

Kontakt

Ute Wieters

Ihre Ansprechpartnerin:

StDin Ute Wieters

Richard-Müller-Schule
Kaufm. Schulen der Stadt Fulda
Pappelweg 8

36037 Fulda

Tel.: 0661/9687-0

Fax: 0661/9687-81

E-Mail: ute.wieters@fulda.de 

Downloads Informationen




zur feierlichen Verabschiedung der Berufsschulklassen am Mittwoch, 13.06.2018 um 17.00 Uhr

Weiterlesen

gestaltet durch externe Referenten mit starken Praxisbezug

Weiterlesen

WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“

Weiterlesen

Workshop am beruflichen Gymnasium zur Geschichte der Juden in der Region 

Weiterlesen

eine Hörreportage von Studierenden
der Hochschule Fulda

Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda

Weiterlesen

Chance auf den Gewinn eines Ipads 

Weiterlesen

Mord in der Alten Schule - Willkommen in
St. Reineldis!

6. und 7.Juni 2018|18 Uhr| Alte Schule | Jesuitenplatz 2 | Fulda

Weiterlesen

Nordhessenqualifikation an der Rims

Weiterlesen

Nebenberuflich:

Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in
Bachelor of Arts Betriebswirtschaft

 >>Informationen

Weiterlesen

Assistenzberufe, Berufliches Gymnasium, Fachoberschule, Berufsfachschule, Berufsfachschule zum Übergang in Ausbildung

Weiterlesen