Unsere Schule-

            Ihre Chance

Schulformen »

Sie sind hier:

Drei verdiente Lehrkräfte verabschiedet

Schulentwicklung und Schulleben entscheidend mitgeprägt

Richard-Müller-Schule verabschiedete drei verdiente Lehrkräfte

Verfasser: Stefan Theiner

 

Gleich drei verdiente Lehrkräfte wurden zum Ende des Schulhalbjahres an der Richard-Müller-Schule Fulda in einer Feierstunde verabschiedet. Für Manfred Belle, Eva-Maria Gärtner und Peter Makowka, die nun ihren Ruhestand antreten, hielt Schulleiterin Oberstudiendirektorin Claudia Hümmler-Hille jeweils eine eigene Laudatio. Darin skizzierte sie den beruflichen Werdegang und hob die Verdienste der drei Lehrerpersönlichkeiten hervor.

Der ursprünglich aus Schwaben stammende Manfred Belle leistete nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspädagogik in Berlin und Kassel zunächst sein Referendariat in Fulda. Nach einer Lehrtätigkeit in Hamm/Westfalen unterrichtete er seit 1989 an der Richard-Müller-Schule die Fächer Wirtschaftslehre, Datenverarbeitung und Politik, schwerpunktmäßig in der Berufsschule, aber auch in Vollzeitschulformen wie der Fachoberschule. An der Entwicklung und Umsetzung projektorientierter Unterrichtsansätze sowie dem Erstellen von Lehrplänen im Fach Politik war er maßgeblich beteiligt. Regelmäßig war Manfred Belle auch in Prüfungsausschüssen vertreten. Nach dem Abschluss seiner beruflichen Tätigkeit wird er weiterhin kommunalpolitisch als Ortsvorsteher des Fuldaer Stadtteils Haimbach und als Mitglied der Kreistagsfraktion der CDU kommunalpolitisch engagiert bleiben.

Mit Eva-Maria Gärtner trat eine, wie betont wurde, sympathische und allseits geschätzte Kollegin in den Ruhestand. Sie kam erst 1999 als Lehrerin für Deutsch und Englisch an die Richard-Müller-Schule, hatte es sie doch nach dem Lehramtsstudium und dem Referendariat an der Winfriedschule zunächst als Assistant Teacher nach Nordirland gezogen. Anschließend war sie 12 Jahre als Fachübersetzerin für die Bundeswehr tätig. An der Richard-Müller-Schule war Eva-Maria Gärtner neben ihrer Unterrichts- und Prüfungstätigkeit vor allem auch als Fotografin bei zahllosen schulischen Veranstaltungen engagiert.

Ebenfalls verabschiedet wurde Peter Makowka. In Fulda aufgewachsen studierte er in Mainz Wirtschaftspädagogik und EDV/Informatik und leistete sein Referendariat in Schlüchtern ab. Nach verschiedenen Lehrtätigkeiten, u.a. In Frankfurt, kam er 1992 nach Fulda zurück, wo er an der Richard-Müller-Schule seither vor allem in den kaufmännischen Ausbildungsberufen unterrichtete. Peter Makowka engagierte sich unter anderem in der Ausbildung von Lehrkräften im Vorbereitungsdienst, als Personalrat und auch in landesweiten Ausschüssen und Prüfungsgremien. Als langjähriger Stadtverordneter der SPD-Fraktion und Mitglied im Kulturausschuss der Stadt Fulda wird er sich weiterhin auch um schulische Belange kümmern.

Auch die zu Verabschiedenden selbst kamen zu Wort und beleuchteten rückblickend ihre Dienstjahre. Gleichzeitig dankten sie dem Kollegium und der Schulleitung für die langjährige Zusammenarbeit. Abschließend fanden Vertreter/-innen des Kollegiums sowie des Personalrats herzliche Abschiedsworte und überreichten Präsente.

„You brought peace to our families“ 

Bericht und Fotos

Weiterlesen

Landesbeste IHK Prüfung Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleistung

Weiterlesen

Fremdsprachensekretärin erhält Sprachreise als Förderpreis

Weiterlesen

der neuen Bachelor-Studenten

Weiterlesen

hier als digitale Ausgabe

Als Printausgabe kann sie für 5€ im Sekretariat erworben werden.

Weiterlesen

Gegenseitige Wertschätzung 

Weiterlesen

move36 + Fuldaer Zeitung

Weiterlesen

Verabschiedung von 15 Absolventen

Weiterlesen

zu einem Informationsbesuch an der RiMS

Weiterlesen