Sie sind hier:

Tag gegen Rassismus am 29. Oktober 2019

"Menschenrechte - und ich?!"

Projekte und Aktivitäten zur Einwahl (Stand: 28.10.2019)
Die klassenweise Einwahl ist bereits erfolgt.

Lfd. Nr.

 Titel

[Inhalt in Kurzform]

Referenten

Uhrzeit

Klasse

Raum

 

Workshops

 

1

Die Gedenkstätte Point Alpha zu Gast in der Richard-Müller Schule - Zeitzeugen erleben und Zeitzeugen befragen: Wie erleben Jugendliche eine Diktatur? Ein Erfahrungsbericht.

 

[Mit Herrn Berthold Dücker]

 

Herr Curschmann

 

PointAlpha-Stiftung

9.50 – 13.00

BG 13

(alle)

B-118

2

Rassenantisemitismus - die alte neue Gefahr

 

[Erscheinungsformen, Ursachen, Gefahren, Konsequenzen]

 

Herr Neidert

9.50 – 11.20

10 BM 1

B-006

3

Migration, Flucht und Asyl

 

Anne-Frank-Stiftung

9.00 - 13.00

12 FOS 7

D-101

4

Rechte Ideologien

 

Anne-Frank-Stiftung

9.00 - 13.00

12 FSS 2

D-102

5

Antisemitismus

 

Anne-Frank-Stiftung

9.00 - 13.00

10 EH 2

D-103

6

#Respekt #Grenzen #Selbstbestimmung #Beziehungen

>>Nicht alle Mensch haben dieselben Grenzen – aber jeder hat das Recht, dass die eigene Grenze respektiert wird<<

 

[Grenzverletzungen, Selbstbestimmung, Respekt und Beziehungen zueinander.

„Wo hört der Spaß auf und wo fühlt sich das Miteinander gut an?“]

 

Frau Schmidt-Hahnel, Frau Prodan

 

Sozialdienst Katholischer Frauen

9.50 - 11.20

11 FOS 1

C-210

7

„Vom FULDA-MOSOCHO-PROJEKT aus Afrika lernen: Mädchen vor weiblicher Genitalverstümmelung schützen – was hat das mit uns zu tun?“

 

 

Frau Hesse

LebKom

9.50 – 11.20

10 RN

C-203

8

„Ist Bildung nur für Reiche?“

 

[Bildung ist ein Privileg, jedoch nicht in allen Teilen der Welt. Am Beispiel Kolumbiens zeigt die Grenzenlos-Aktive, welche Probleme durch Korruption und Verstädterung entstehen.]

Frau Richter

 

Grenzenlos

9.50 - 11.20

BG 11 a

B-008

9

„Ist Bildung nur für Reiche?“

 

[Bildung ist ein Privileg, jedoch nicht in allen Teilen der Welt. Am Beispiel Kolumbiens zeigt die Grenzenlos-Aktive, welche Probleme durch Korruption und Verstädterung entstehen.]

Frau Richter

 

Grenzenlos

11.35 – 13.00

BG 12 b

C-112

10

„Virtuelles Wasser im Einkaufswagen“

 

[Wieviel Wasser wird bei der Herstellung von Konsumgütern aufgewendet? Dies wird am Beispiel von Agrarprodukte ebenso wie Textilien veranschaulicht.]

 

Frau Yeszhan

 

Grenzenlos

9.50 – 11.20

11 BM 1

C-105

11

„Virtuelles Wasser im Einkaufswagen“

 

[Wieviel Wasser wird bei der Herstellung von Konsumgütern aufgewendet? Dies wird am Beispiel von Agrarprodukte ebenso wie Textilien veranschaulicht.]

 

Frau Yeszhan

 

Grenzenlos

11.35 – 13.00

10 BFS a

A-301

12

Krieg und Menschenrechte

 

[In einem Krieg werden die Menschenrechte oft verletzt oder nicht beachtet. Im Workshop geht es um die Behandlung von Zwangs­arbeitern, Zivilisten und Soldaten in den Lagern]

 

Frau Dr. Dodenhoeft

 

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge

9.50 – 13.00

BG 11 b

12 IK 3

C-110

13

Juden in der Rhön

 

Dr. Imhof

9.50-11.20

12 FOS 2

C-108

14a

Menschenrechte als zivilgesellschaftliche Aufgabe

Herr Altmann und

2 Studentinnen

 

Amnesty International Fulda

 

9.50 – 11.20

11 BFS a

C-112

14b

Menschenrechte als zivilgesellschaftliche Aufgabe

Herr Altmann und

2 Studentinnen

 

Amnesty International Fulda

 

 

11.35 – 13.00

BG 12 c

C-105

15

„Der Esperanza-Pakt“

– Planspiel zum Thema Menschenrechte und Regeln für ein friedliches Miteinander

 

[Nachdem du mit deiner Crew einen Schiffbruch erlitten hast, rettet ihr euch mit letzter Kraft auf die Insel „Esperanza“. Ihr seid auf euch selbst gestellt. Um euer Miteinanderleben zu gestalten und zu sichern, entschließt ihr euch, einen Pakt zu schließen: Den Esperanza-Pakt…]

 

Frau Mnich

 

Bonifatiushaus

9.50-11.20

10 BM 3

C-109

 

 

16

„Der Esperanza-Pakt“

 – Planspiel zum Thema Menschenrechte und Regeln für ein friedliches Miteinander

 

[Nachdem du mit deiner Crew einen Schiffbruch erlitten hast, rettet ihr euch mit letzter Kraft auf die Insel „Esperanza“. Ihr seid auf euch selbst gestellt. Um euer Miteinanderleben zu gestalten und zu sichern, entschließt ihr euch, einen Pakt zu schließen: Den Esperanza-Pakt…]

 

Frau Mnich

 

Bonifatiushaus

11.35 - 13.00

11 BM 3

C-109

17

Fairer Handel.

Meine Jeans ist schön -  aber auch gut?

 

Frau Bracht

Verbraucherzentrale FD

 

 

 

9.50 – 11.20

12 GH 2

A-501

18

Fairer Handel.

Meine Jeans ist schön -  aber auch gut?

 

Frau Bracht

Verbraucherzentrale FD

 

11.35 - 13.00

12 FOS 6

C-206

 

Ausstellungen

(Pausenhalle A-Trakt)

 

19

„70 Jahre Erklärung der Menschenrechte“

 

Amnesty International

9.50 - 10.35

 

 

20

„70 Jahre Erklärung der Menschenrechte“

 

Amnesty International

10.35 - 11.20

 

 

21

„70 Jahre Erklärung der Menschenrechte“

 

Amnesty International

11.35 - 12.20

10 SK 2

 

22

„70 Jahre Erklärung der Menschenrechte“

 

Amnesty International

12.20 - 13.00

12 FOS 3

 

23

„Namen statt Nummern“

 

[Auseinandersetzung mit ausgewählten Biographien von Häftlingen des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau, die aus ganz Europa kamen.]

 

Forum Dachau e.V.

9.50 – 10.35

 

 

24

„Namen statt Nummern“

 

[Auseinandersetzung mit ausgewählten Biographien von Häftlingen des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau, die aus ganz Europa kamen.]

 

Forum Dachau e.V.

10.35 – 11.20

10 GH 1

 

25

„Namen statt Nummern“

 

[Auseinandersetzung mit ausgewählten Biographien von Häftlingen des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau, die aus ganz Europa kamen.]

 

Forum Dachau e.V.

11.35 – 12.20

10 DM

 

26

„Namen statt Nummern“

 

[Auseinandersetzung mit ausgewählten Biographien von Häftlingen des ehemaligen Konzentrationslagers Dachau, die aus ganz Europa kamen.]

 

Forum Dachau e.V.

12.20 – 13.00

12 FOS 4

 

 

 

Weiterhin wird es als Mitmach-Aktionen in der Großen Pausenhalle sowie in der Pausenhalle im A-Trakt folgende Angebote geben, die ohne Einwahl für ca. 45 Minuten (1 Unterrichtsstunde) besucht werden können und an denen ihr euch selbst aktiv für Menschenrechte engagieren könnt:

SCHREIB FÜR FREIHEIT: AMNESTY BRIEFMARATHON 2019Weiterhin wird es als Mitmach-Aktionen in der Großen Pausenhalle sowie in der Pausenhalle im A-Trakt folgende Angebote geben, die ohne Einwahl für ca. 45 Minuten (1 Unterrichtsstunde) besucht werden können und an denen ihr euch selbst aktiv für Menschenrechte engagieren könnt:

  • „Kinder beschenken Kinder“. Weihnachtsaktion der Fuldaer Tafel e.V.
  • Quilting/ Patchwork
  • Kleiderbasar
  • „Handy-Sammelaktion“
  • Erstellen einer Leinwand mit Fingerabdrücken
  • Teesalon mehrerer InteA-Klassen
  • Popcorn-Verkauf
  • Button-Maschine

Zudem bietet das Selbstlernzentrum an diesem Tag eine thematisch zum Motto „Menschrechte - und ich?!“ passende Auswahl an Filmen (DVD) und Materialien an, mit denen ihr euch an diesem Tag auch im Fachunterricht mit Euren Lehrern/Innen auseinandersetzen könnt, solltet ihr keinen Platz in den Workshops oder Ausstellungen bekommen.

 

Programm als Download

Spielen ist Lernen

Weiterlesen

Global? Regional? Nachhaltig? – oder „einfach ursprünglich!“

Weiterlesen

Kennenlern-Lesung

24.11.2019 | Mensa RIMS  18:00 Uhr| 

Weiterlesen

Die SV sammelt eure Päckchen: 13.11. bis 19.11. | 9:30-9:50 | B120

Weiterlesen

Dienstag, 19.11.2019 | 11:35 bis 13:Uhr | im Handelszentrum

Weiterlesen

feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Weiterlesen

Martin Jedrzejowski von der Deutschen Bundesbank gab Schülerinnen und Schülern der Fachschule für Betriebswirtschaft an der Richard-Müller-Schule...

Weiterlesen

Tag gegen Rassismus am 29. Oktober 2019

 

Weiterlesen

Jetzt online!

Freuen Sie sich auf zahlreiche Berichte und Bilder!

Weiterlesen