Die Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule Fulda präsentiert in Kooperation mit der Eduard-Stieler-Schule Fulda

„Was will Gott? Will er das Gute, oder will er, dass wir uns für das Gute frei entscheiden?! Ist der Mensch, der das Schlechte wählt, nicht In gewisser Hinsicht besser als der, dem das Gute aufgezwungen wird? Wenn ein Mensch nicht wählen kann, ist er dann überhaupt noch ein Mensch?"

Die Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule hat in diesem Jahr mit großem Erfolg das Theaterstück „Clockwork Orange" frei nach dem Roman von Anthony Burgess mehrmals im Propsteihaus Petersberg aufgeführt. Das moderne Bühnenstück beschäftigt sich intensiv mit der Problematik von Jugendgewalt und Gewaltprävention in unserer Gesellschaft.

Im Rahmen des Jubiläums „50 Jahre Wirtschaftsgymnasium" werden unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Dr. Heiko Wingenfeld am Donnerstag, dem 6. Oktober 2016 zwei Benefizaufführungen im Schlosstheater Fulda stattfinden.
Der Einnahmenüberschuss beider Aufführungen kommt dem Verein SMOG e.V. - Schule machen ohne Gewalt - zugute.

Hey, hier kommt Alex, Vorhang auf für seine Horrorshow!!!

In diesem Jahr wagt sich die Theaterwerkstatt der Richard-Müller-Schule Fulda in Kooperation mit der Eduard-Stieler-Schule Fulda mit ihrer aktuellen Schultheaterproduktion „A Clockwork Orange“ an einen weiteren Klassiker der Weltliteratur heran. Frei nach dem Roman von Anthony Burgess machen sich die vierzehn jugendlichen Darstellerinnen und Darsteller auf die Suche nach ihrer ganz persönlichen Deutung des Romangeschehens und einer ungewöhnlichen Sichtweise auf das Problem von Jugendgewalt und Gewaltprävention.

Zum Inhalt des Theaterstücks „A Clockwork Orange“: 

Voll Horrorshow! Alex und seine Jugendbande, die „Droogs“, führen ein Leben im Vollrausch mit Drogen, Sex und Gewalt. Sie sind siebzehn und in ihrer Freizeit prügeln, vergewaltigen, töten sie … aus Spaß. Das Gefühl der absoluten Freiheit ist das Einzige, was für sie zählt! Bis Alex selbst ins Gefängnis kommt und mit seiner eigenen Umerziehung zur Friedfertigkeit bestraft wird. Die Therapie ist ein Gewaltakt, ein subtiles Spiel mit der Macht, ein tiefer Eingriff in seine Seele. Die Gesellschaft schlägt brutal zurück und zeigt Alex ihr wahres Gesicht. Kann Alex geheilt werden? Kann ein Mensch gezwungen werden gut zu sein? Wer ist Täter, wer ist Opfer in diesem Spiel um Schuld und Sühne? Ein irrwitziges Ringen um die Menschlichkeit beginnt ...

Prägende Elemente unserer modernen Theaterinszenierung sind Tanz- und Bewegungschoreografien, Live-Musik, der Einsatz von modernen Medien und selbst gedrehten Videosequenzen sowie Schwarzlichttheater, Schattentheater und Maskentheater auf der Bühne. Die Theaterproduktion „A Clockwork Orange“ ist offizieller Wettbewerbsbeitrag der Richard-Müller-Schule Fulda für den Vorentscheid zum Hessischen Schultheatertreffen 2016 in Schlitz sowie zum Bundeswettbewerb Theatertreffen der Jugend 2016 in Berlin. Wir laden Sie herzlich zu unseren Aufführungen ein und versprechen Ihnen ein ganz besonderes Theatererlebnis. 

Flyer:


Karten bestellen:

> Sekretariat der Richard-Müller-Schule Fulda (Tel.: 0661-96870, 8-16 Uhr)

> SMOG e.V., Schlossbergweg 4, 36286 Neuenstein-Saasen, 06677-918211

> Fuldaer Zeitung, Am Peterstor 18, Tel.: 0661-280644

Kontakt:

clockwork@rims-fulda.de 

 

Sonderseiten der Dezemberausgabe

Themen: Literatur im November , Umwelt und Bienen, Tag gegen Rassismus

Weiterlesen

Schülerporjekte

Weiterlesen

FOS 12 nimmt am Bieneprojekttag teil

Weiterlesen

Freitag, 24. Januar 2020
15:00 bis 18:00 Uhr | alle Schulformen
Handelszentrum (A-Trakt)

Weiterlesen

Tag gegen Rassismus am 29. Oktober 2019

 

Weiterlesen

Jetzt online!

Freuen Sie sich auf zahlreiche Berichte und Bilder!

Weiterlesen