Unsere Schule-

            Ihre Chance

Schulformen »

Sie sind hier:

Präsentation zur Informationsveranstaltung 2016



Aufgaben und Ziele

Ziele:

Berufsvorbereitung, Mittlere Reife und ggf. Übergang zu weiterführenden Schulen

Aufgaben und Ziele:

Die Berufsfachschule dient sowohl der Berufsvorbereitung als auch der Förderung der allgemeinen Bildung. Die Berufsfachschule öffnet auf Grund eines breit gefächerten Bildungsangebotes vor allem Hauptschülern – aber auch Schülern der Gymnasien und Realschulen nach der Klasse 9 - begabungs- und neigungsgerechte Wege zu einem mittleren Abschluss.

Die berufsorientierte Bildung der Absolventen der Berufsfachschule kommt der Nachfrage der Wirtschaft nach qualifizierten Mitarbeitern entgegen. Ausserdem steht geeigneten Jugendlichen der Übergang zu weiterführenden Schulen offen, wie Fachoberschule und Berufliches Gymnasium mit anschliessendem Besuch von Fachhochschulen und Hochschulen.

Berechtigungen

Der Abschluss der zweijährigen Berufsfachschule (mittlerer Bildungsabschluss) berechtigt: 

  • zum Besuch der Fachoberschule mit dem Ziel der Fachhochschulreife,
  • zum Besuch eines beruflichen Gymnasiums (z.B. Schwerpunkt Wirtschaft) mit dem Ziel der allgemeinen Hochschulreife (Abitur).
  • zum Besuch der Zweijährigen Höheren Berufsfachschule für Assistenzberufe,
  • zur Verkürzung der Ausbildungszeit um ein Jahr in einem kaufmännischen Beruf.

Rahmenstundentafel

I. Ausbildungsjahr II. Ausbildungsjahr III. Ausbildungsjahr
Lernfelder

Deutsch

1 Im Berufsfeld und 
auf dem Arbeitsmarkt orientieren

7 Informationen
beschaffen, bearbeiten
und dokumentieren
Englisch

2 Rechtsgeschäfte anbahnen und abschließen

8 Kaufmännische Texte
und Informationen präsentieren
Mathematik

3 Unternehmen erkunden und deren
Organisationsstruktur darstellen

9 Personalvorgänge bearbeiten und Mitgestaltungsmöglichkeiten im Betrieb beschreiben Naturwissenschaften

4 Kaufmännische
Texte schreiben
und gestalten

10 Rechtsgeschäfte abwickeln Politik

5 Kaufmännische Formulare bearbeiten und entwerfen

11 Betriebliche Leistungsprozesse erfassen und darstellen Religion
6 Betriebliche Daten mithilfe des Rechnungswesens erfassen, berechnen und darstellen. 12 Betriebliche Arbeitsabläufe prozessorientiert analysieren Sport

Die Verordnung sieht ein vierwöchiges Praktikum vor.

 >> zurück zur Übersicht

Zugangsvoraussetzungen

In die zweijährige Berufsfachschule können Schülerinnen und Schüler aufgenommen werden, die 

  1. über den qualifizierten Hauptschulabschluss verfügen oder,
  2. über den Hauptschulabschluss mit mindestens befriedigenden Leistungen in zwei der drei Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik verfügen,
  3. in keinem der drei Fächer schlechtere als ausreichende Leistungen sowie in allen übrigen Fächern im Durchschnitt befriedigende Leistungen erbracht haben und von der Klassenkonferenz der abgebenden Schule in einem Gutachten für geeignet gehalten werden,
  4. das 18. Lebensjahr bei Eintritt noch nicht vollendet haben und
  5. noch keine zweijährige Berufsfachschule in einem anderen Berufsfeld oder einer anderen Berufsrichtung mehr als ein Jahr besucht und noch keine duale Berufsausbildung absolviert haben.


 >> zurück zur Übersicht

Anmeldung

  1.  Die Anmeldung erfolgt durch die bisher besuchte Schule bis spätestens 31. März des jeweiligen Jahres.
  2. Der Anmeldung sind das letzte Halbjahreszeugnis in beglaubigter Abschrift und gegebenenfalls das Eignungsgutachten beizufügen. 

Über die Aufnahme entscheidet die Schulleiterin.

Die Anmeldeunterlagen finden Sie bei den Downloads.

zurück zur Übersicht

Abschlussprüfung

Die Abschlussprüfung umfasst vier schriftliche Arbeiten in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch sowie eine aus dem berufsfeld- und berufsrichtungsbezogenen Lernbereich.

Zusätzlich findet eine Projektprüfung statt, in der die Schülerinnen und Schüler eine zusammenhängende Aufgabe aus dem berufsbildenden Bereich zu bearbeiten haben. Weicht die jeweilige Prüfungsleistung von der Vornote ab, kann eine mündliche Prüfung erfolgen.

zurück zur Übersicht

Kontakt

Ihre Ansprechpartnerin:

Studiendirektorin Doris Kling  

Richard-Müller-Schule
Kaufm. Schulen der Stadt Fulda
Pappelweg 8

36037 Fulda

Tel.: 0661 9687-0

Fax: 0661 9687-81

E-Mail: doris.kling@fulda.de 

am Freitag, 26. Januar 2018, 15:00 bis 17:30 Uhr

Weiterlesen

an der Fachschule für Wirtschaft

Weiterlesen

2016-2017

Weiterlesen

40-jähriges Dienstjubiläum von Krimhild Bug und 25-jähriges Dienstjubiläum von Katharina Reisinger

Weiterlesen

Wir sagen DANKE für 1100 neue potenzielle Knochenmark-Spender*innen und zahlreiche Geldspenden!

Weiterlesen

jetzt Schnellzugang in der Infoleiste

 

 

Weiterlesen

für den Studienjahrgang 2013 am Studienzentrum Fulda am 21.09.2017

Weiterlesen

Das neue SV-Team stellt sich vor.

Weiterlesen

Was weiß ich? – Was kann ich?

Weiterlesen